16.08.2012

Aufräum-Glück; Die Freude des Gebens

Gestern hatte ich ein ganz besonderes Highlight.

Ich sortiere regelmäßig aus und oft rangiere ich dabei Dinge aus, die wirklich noch super sind. Da ich aber keine Zeit finde sie zu verkaufen und sie nicht wegschmeißen möchte, mache ich immer einen Zettel fertig, auf dem "Zu verschenken!" steht und stelle die ganzen Sachen auf den Bürgersteig vor meinem Haus (Keine Sorge - So viel ist es nicht und niemand wird behindert). Die Sachen sind immer Ruck-Zuck weg, da ich mitten in der City wohne und viele Leute an meiner Haustür vorbeikommen. 


Einmal habe ich in einer Nachbarsstraße eine Kommode gesehen, die auch am Straßenrand stand und einen "Zu verschenken!"-Sticker. Das hat mich sehr gefreut, denn ich bin der Überzeugung gewesen, dass sich irgendein anderer über die Kommode freuen würde und wünschte ihr innerlich einen netten, neuen Besitzer.

Gestern aber, da wurde ich quasi auf frischer Tat erwischt! Ich trat gerade mit Fritzi vor die Haustür, als mich eine Nachbarin ansprach und fragte, ob ich die ganzen Dinge immer vors Haus stellen würde. Ich sagte ihr natürlich, dass ich das sei. Da erzählte sie mir, dass eine junge Dame vor einiger Zeit eine Glasvase von mir mitnahm und sich riesig über ihr neues Fundstück freute. Gerne hätte die junge Dame sich bedankt, nur wusste sie halt nicht bei wem. ;-) Ich wäre fast vor Freude geplatzt - denn genau das wünschte ich mir, dass andere sich noch riesig an den Dingen erfreuen konnten.

Wenn man Dinge guten Herzens weggibt, fällt einem das Aussortieren und Hergeben nicht schwer. Danach fühlt man sich riesig erleichtert und das Aussortieren war ein voller Erfolg! Probier' es doch mal aus! ;-)

Kommentare:

  1. huhu,liebe moni!
    finde ich ganz toll,wenn man anderen so ne reude macht!
    klasse!
    glg,leila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Leila! :-)

      Das macht mir total Spaß! Ich weiß zwar nie wer sich was nimmt und worüber freut. Aber ich stelle mir dann immer vor, wie sich die Oma die Kunstblumen mit nimmt, die Studentin vielleicht das Windlicht, usw. :-)

      Viele liebe Grüße (auch an deine süßen!)

      *Moni*

      Löschen
  2. Das ist eine sehr schöne Idee ! <3
    Nur wenn ich das machen würde und jemand die Sachen nimmt, dann würde zwei Sekunden später die Polizei da stehen und den "Dieb" mitnehmen. Das liegt nämlich daran, weil viele ihre Sachen auch vor die Türe stellen oder sogar davor essen usw.
    Ja ich spreche chinesisch :) , aber teilweise noch nicht sehr gut. da hier bei mir auch englisch gesprochen wird und da verfalle ich schnell in die Muster zurück :D
    ich arbeite im Moment bei einer Kunstagentur. Macht doch nichts :)
    Ich beantworte gerne Fragen, genauso stelle ich auch gerne welche :D
    Was arbeitest du denn? Liebe Grüße zurück :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andi! :-)

      Und wenn man ein Schild mit "zu Verschenken" dranmachen würde? Ich kann mir das gerad gar nich so vorstellen vor meiner Tür auf dem Bürgersteig zu sitzen und zu essen! :D
      Das kommt mit der Zeit! Man kann wirklich stolz darauf sein, wenn man mehrere Sprachen sprechen kann bzw. dabei ist es zu lernen!
      Hihi! Gut zu wissen! :-)

      Viele liebe Grüße

      *Moni*

      Löschen
  3. Ich finde es wirklich eine Klasse Idee und es wirkt gegen die neue mode man müsse alles weg werfen oder zu horenden Preisen auf dem Flohmarkt zu verkaufen.
    Gruss Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Eva!

      Das stimmt! Vorallem kann man Menschen damit noch eine Freude bereiten und viele gute Dinge bekommen noch eine Chance! :-)

      Viele liebe Grüße

      *Moni*

      Löschen

Schön, dass du hier vorbeigestöbert hast!
Ich hoffe es hat dir gefallen und du kommst bald wieder. Vielleicht magst du mir ja auch einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich über jede/s Lob, Kritik, Frage oder Anregung! :-)